Aeroakustik Windkanal – Definition

Der Name „Aeroakustik Windkanal“ wird den wenigsten Menschen ein Begriff sein, da es sich hierbei um ein industrielles Objekt handelt und so im privaten Bereich natürlich nicht vorkommt. Diese Räumlichkeit wird speziell in der Industrie, verstärkt in der Autoindustrie, eingesetzt und soll die Aerodynamik in Verbindung mit dem akustischen Wellen messen. Dabei geht es speziell darum, herauszufinden welche Geräusche durch die jeweilige Form des Fahrzeuges erzeugt werden. 

aeroakustik_windkanal

Um diesen Punkt etwas besser verstehen zu können hierzu ein Beispiel: Ein Fahrzeug hat ein speziell geformtes Dach, beispielsweise eine Art U- Form. Somit werden die Stöumgen verstärkt über diesen Bereich des Autos hinweg geleitet. Durch die Brechung des Windes kann eine akustische Welle entstehen. Diese soll im Aeroakustik Windkanal ermittelt werden. Dabei gilt: Desto weniger Akustik erzeugt wird, desto aerodynamischer ist die Form des Autos.

Aeroakustik Windkanal – Wo wird dieser eingesetzt?

Der Aeroakustik Windkanal wird nahezu ausschließlich in der Industrie verwendet. Dabei soll getestet werden, wie aerodynamisch das Fahrzeug konstruiert ist. Die Aerodynamik eines Fahrzeuges wirkt sich nicht nur auf die Geschwindigkeit sondern auch auf das Handling des Fahrzeuges aus. Darüber hinaus kann aufgrund von sehr guter Aerodynamik auch der Treibstoffverbrauch reduziert werden. Speziell in der heutigen Zeit ist dies ein wichtiges Verkaufsargument. Viele Kunden achten besonders auf den Verbrauch eines Fahrzeuges, um so abschätzen zu können, wie hoch die jährlichen Kosten für die durchschnittlichen Fahren, die der jeweilige Kunde durchführt, aufgebracht werden müssen. Daher hat der Aeroakustik Windkanal auch einen sehr hohen Stellenwert in der Industrie. Hier entscheidet sich ob ein Fahrzeug wirklich gegenüber der Konkurrenz einen Vorteil hat oder nicht. Auch im Motorsport finden solche Räumlichkeiten ihre Anwendungsbereiche. Auch hier werden spezielle aerodynamische Formen getestet, um gegenüber der Konkurrenz, einen Vorteil zu erreichen. Die Formel 1 ist hierfür das beste Beispiel, wo dieses in einem sehr großen Stil durchgeführt wird.

Aeroakustik Windkanal – Was sind die Besonderheiten?

Das besondere am Aeroakustik Windkanal ist seine extrem genaue Messung. Selbst die kleinsten akustischen Wellen können hier analysiert werden. Darüber hinaus kann auch genau festgestellt werden durch welches Objekt diese entstehen. So ist es für die Konstrukteure deutlich einfacher Veränderungen zur Verbesserung am Fahrzeug vorzunehmen. Wobei für den Kunden natürlich der Verbrauch des Fahrzeuges der interessanteste Aspekt ist, der hier ebenfalls optimiert werden kann.

Aeroakustik Windkanal – Fazit

Der Aeroakustik Windkanal gehört zu den wichtigsten Einrichtungen, die eine Autoindustrie vorweisen kann. In solchen Räumlichkeiten werden die Fahrzeuge für die Endproduktion optimiert. Dabei kann jeder noch so kleine Konstruktionsfehler ermittelt werden. Ein enormer Vorteil für die Industrie, da dieser Vorgang nicht nur extrem viel Zeit sondern auch viel Geld einspart.

Technikthema: Industriemodelle

IndustriemodelleAls Industriemodelle werden detailgenaue Darstellungen von industriellen Anlagen in einem kleinen Maßstab bezeichnet. Industriemodelle bieten Ihnen den Vorteil, dass sich jeder Betrachter einen guten Gesamtüberblick über das betreffende Projekt verschaffen kann. Die realistisch nachgebauten Modelle ermöglichen es Ihnen darüber hinaus, mittels Licht komplexe Zusammenhänge und Abläufe für Interessenten verständlich darzustellen.

Industriemodelle – als Kleinserie oder Einzelstücke

Industriemodelle können Sie sich als Einzelstücke oder als Kleinserie fertigen lassen. Für kleinere Industriemodelle ist beispielsweise ein Maßstab von 1:100 zu empfehlen. Größere Modelle dagegen sollten Sie sich im Maßstab 1:10 anfertigen lassen. Damit Ihre Anlage oder Ihr reales Bauwerk exakt und detailgetreu dargestellt wird, wird Ihr Industriemodell präzise nach Ihren technischen Zeichnungen angefertigt. Aufgrund der kleinen Maßstäbe lassen sich Funktionen in ein Industriemodell nicht integrieren. Kälte, Wärme, Energieflüsse und weitere Fließrichtungen lassen sich allerdings mittels Integration von Miniatur LED-Lauflichtern in beeindruckender Helligkeit darstellen. Darüber hinaus können durch die Auswahl unterschiedlicher Herstellungsverfahren verschiedene Potenzialitäten Ihres Projektes mit minimalem Aufwand deutlich dargestellt werden.

Herstellung von Industriemodellen erfordert viel Wissen und Erfahrung

Die Fertigung von Industriemodellen erfordert viel Know-how bezüglich der verschiedenen Materialien und Verarbeitungstechniken. Damit eine hohe Ausführungsqualität Ihres Industriemodells garantiert werden kann, sind darüber hinaus meisterhafte handwerkliche Fähigkeiten sowie präzise, innovative Herstellungsverfahren erforderlich. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, wird das Industriemodell höchsten Ansprüchen gerecht.

Selbstverständlich können Sie selbst bestimmen, mit welchen Farben die einzelnen Komponenten Ihres Industriemodells gestaltet werden sollen. Alternativ können Sie Ihr komplettes Industriemodell oder diverse Elemente lackieren lassen.

Industriemodelle – Einsatzbereiche

Industriemodelle können Sie vielseitig einsetzen. Als Einzelstück können Sie Industriemodell für Präsentationen, beispielsweise zur Vorstellung Ihres Projektes, nutzen. In Ihrem Auftrag gefertigte Kleinserien eignen sich als Werbegeschenke sowie als Give-aways auf Messen und anderen Events. Industriemodelle können Ihnen als Architekt, Bauträger oder Bauherr zur Darstellung des künftigen Bauwerkes empfohlen werden.

Verschiedene Materialien für Industriemodelle

Zur Herstellung von Industriemodellen können verschiedene Materialien zum Einsatz kommen. Ein Modell für das neue Stadthaus können Sie sich beispielsweise aus einer Grundplatte aus weißem Kunststoff mit mehrfarbigen Bäumchen aus natürlichen oder synthetischen Materialien anfertigen lassen. Das Haus selbst kann aus weißem Kunststoff bestehen und mit transparenten Fenstern bestückt sein, die Interessenten einen Blick in die verschiedenen Innenräume des Objektes gestatten.

Das Industriemodell einer Klinik beispielsweise kann aus Acylglas und Kunststoff gefertigt sein. Für ein Industriemodell eines Carparks bietet sich eine Fertigung aus mit mehreren Farben lackierten Komponenten aus Kunststoff an. Benötigen Sie dagegen ein Industriemodell zur Darstellung eines Bebauungsvorschlags, sollte der Lageplan aus Papier gefertigt sein. Weitere Komponenten sind Holzkugeln, zum Beispiel aus Buchenholz und weißer Kunststoff zur Darstellung von Gebäuden. Weitere geeignete Materialien für Industriemodelle und Accessoires sind Balsaholz, Massivholz, Kork, Finnpappe und Schwammgummi.

Das Industriemodell unterstützt und veranschaulicht Innovationsprozesse

Copyright webitarchitects.com 2017
Tech Nerd theme designed by Siteturner